Unsere Geschichte

Am Anfang von allem stand die Liebe

Am Anfang von allem stand die Liebe. Eugenio Bailoni aus Vigolo Vattaro, Trentino stammte aus einer Grappabrennerei. Auf einer Reise nach Österreich lernte er Rosa Amon kennen und schnell war klar, dass ihn die Wachauerin verzauberte und dass es ihn in die Wachau zieht. Mit seinem Wissen als Destillateur folgte er seiner Passion und erkannte schnell, dass man aus Marillen nicht nur Marmelade, sondern auch hervorragende Spirituosen kreieren kann. Schnell stieg die Nachfrage und Eugenio gründete zusammen mit Rosa die erste Wachauer Marillen-Destillerie. In den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts wurde dann auch die typische Bailoni Boxbeutel-Flasche erfunden. Die bauchige Flasche tanzt buchstäblich aus der Reihe von traditionellen Flaschen und sticht aus jedem Regal hervor. Von Generation zu Generation wird das Wissen weitergegeben und die Liebe zur Marille, zur Wachau und ihren Bewohnern ist tief in unseren Grundwerten verankert.

  • Altes Bailoni-Auto
  • Firmenauto VW T1
  • Eugen Bailoni mit den frisch gebackenen Destillateuren Eugen Jun. und Peter Bailoni
  • Eugen Bailoni mit Kellermeister Leopold Emberger
  • Eugen Jun. und Peter Bailoni
  • Eugen und Margarete Bailoni
  • Eugen und Peter Bailoni
  • Margarete Bailoni
  • Eugen Bailoni